29.11.2021 Evangelische Altenpflege

Aktuelle Besuchs- und Testregelungen

Hier finden Sie die aktuellen Regelungen für Besuche in unseren Senioreneinrichtungen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir Sie sicherlich erfahren haben, wurde die Coronaschutzverordnung verschärft. Da dies auch die Altenpflegeeinrichtungen betrifft, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen, die Besucher betreffen, aufgelistet.

  • Der Besuch ist nur immunisierten oder getesteten Personen gestattet
  • Besuche bitte in die Zeit von  täglich 10:00 -16:00 Uhr legen. Besuche außerhalb dieser Zeit sind grundsätzlich möglich – erfordern allerdings eine Wartezeit da der Empfang nicht mehr besetzt ist und die Zugangskontrollen durch das diensthabende Personal erfolgen muss.
  • Ein alleiniges und unkontrolliertes Betreten der Einrichtung ist für Besucher nicht gestattet
  • Die Besucher müssen sich vor Betreten der Einrichtung den Screeningbogen ausfüllen, die Körpertemperatur erheben und protokollieren und sich die Hände desinfizieren
  • Die Besucher werden darauf hingewiesen, dass sie selbst zur Einhaltung der aktuell gültigen Hygienevorschriften innerhalb des Bewohnerzimmers verantwortlich sind. Werden Besuchs- oder Hygieneregelungen von Besuchern nicht beachtet, kann der Besuch durch die Mitarbeiter/innen der Einrichtung abgebrochen werden.
  • Besucher/innen begeben sich auf direktem Weg unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in die Bewohnerzimmer. Der Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen ist nicht gestattet.  
  • Besuche dürfen in Bewohnerzimmern oder im Garten erfolgen
  • Der Toilettenbesuch der Besucher auf den Gästetoiletten ist erlaubt    
  • Besucher/innen müssen zu allen Personen einen Abstand von 1,5 Metern einhalten. Dies gilt nicht, wenn die besuchten Personen einen vollständigen Impfschutz nachweisen oder eine medizinische Maske tragen
  • Spaziergänge sind unter Einhaltung von min. 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen und dem Tragen des Mund- Nasenschutzes auf dem Gelände erlaubt. Auch das Verlassen des Grundstückes mit dem Besuch ist gestattet. Hier tragen die Angehörigen und Bewohner die Verantwortung, die Vorgaben der Coronaschutzverordnung für den öffentlichen Raum sowie die Vorgaben des Infektionsschutzes einzuhalten.
  • Im Falle einer COVID 19 Infektion bei Bewohnern oder Beschäftigten müssen Besuche im betroffenen Wohnbereich grundsätzlich mit der zuständigen Leitung abgesprochen werden. Im Zweifelsfall ist eine Einschätzung des Gesundheitsamtes einzuholen Gleiches gilt für die nicht infizierten Bewohner des betroffenen Bereiches.
  • Das Rauchen ist den Besuchern im Garten unter Einhaltung des Mindestabstands erlaubt. In den Zimmern der Bewohner können die Angehörigen unter Einhaltung des Mindestabstands und beim gekippten Fenster zum Trinken/Essen die Maske abziehen. Gemeinsames Essen und Trinken sind kurzzeitig möglich, generell aber zu vermeiden.

Thomas Miedzinski, Christina Schulte-Mantel
Einrichtungsleitung